Webseite von Ulrich Kelber
 
Menü
Alle Aktualisierungen auf einen Blick
 

TERMINE

 
 
 


23.05.2015 NRW-CDU gefährdet Entlastungsstrecke für Bonn

Foto: Bernd Sterzl/Pixelio.de
Foto: Bernd Sterzl/Pixelio.de

Bonn gehört zu den lautesten Städten in Nordrhein-Westfalen. Täglich rattern viele Güterzüge sehr dicht an der Wohnbebauung vorbei. „Bei uns muss es dringend leiser werden“, fordert Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD). Kelber hat darum schon vor Jahren die Strecke Hagen/Köln-Siegen-Gießen-Hanau als Entlastungsstrecke im Güterverkehr für das Mittelrheintal vorgeschlagen. Die Deutsche Bahn hat diese Idee aufgegriffen und in der „Korridorstudie Mittelrhein“ untersuchen lassen. Die Studie befürwortet den Vorschlag und empfiehlt den durchgängigen zweigleisigen Ausbau der Strecke zwischen Köln und Siegen. Dazu gehört auch der Ausbau der Siegtalstrecke.

  weiterlesen ...


21.05.2015 Kelber: 30 Millionen Euro für neues Investitionsprogramm „Einbruchschutz“

Deutschlandweit hat die Zahl der Wohnungseinbrüche erheblich zugenommen. In den vergangenen Jahren war Bonn ein Schwerpunkt für Einbrecher. Auch wenn die jüngsten Einbruchszahlen für Bonn rückläufig sind, bleibt die Angst, Opfer eines Wohnungseinbruchs zu werden. „Mit kleinen Sicherheitsmaßnahmen lässt sich nicht nur das Sicherheitsgefühl verbessern, sondern Einbrecher können effektiver abgewehrt werden“, erklärt Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD).


„Wer seine Wohnung oder sein Haus besser gegen Einbrüche schützen will,  erhält dafür in Zukunft eine Finanzierungshilfe vom Bund“, berichtet aus Kelber aus der Berliner Sitzungswoche. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat dafür ein neues Zuschussprogramm in Höhe von 30 Millionen Euro aufgelegt. Das Programm  wird für 2015, 2016 und 2017 mit je zehn Millionen Euro ausgestattet.

  weiterlesen ...


21.05.2015 12 Millionen Euro mehr für die Integration junger Migrantinnen und Migranten

„Ein guter Tag, insbesondere für junge Menschen mit Migrationshintergrund, die ihre Ausbildung in Deutschland fortführen möchten oder individuelle Begleitung bei ihrem Integrationsprozess brauchen“, freut sich Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber. „Die Koalitionäre in Berlin haben beschlossen, dass es hier insgesamt 12 Millionen Euro mehr geben soll. Bonn als internationale Stadt mit einem hohen Migrationsanteil gerade bei jüngeren Menschen und einem sehr guten Jugendmigrationsdienst wird davon sicher profitieren.“

 

Hintergrund für Kelbers Freude ist die im Haushaltsausschuss beschlossene Mittelerhöhung im Nachtragshaushalt 2015. Für die Jugendmigrationsdienste (kurz JMD) gibt es 8 Millionen Euro mehr und für den Garantiefonds Hochschulbereich 4 Millionen Euro on Top. Unbestritten leisten die Dienste eine mehr als wertvolle Arbeit, gerade vor dem Hintergrund steigender Flüchtlingszahlen. Auch viele junge Menschen, teils auch unbegleitete Minderjährige, kommen zurzeit nach Deutschland. Für sie sind die Jugendmigrationsdienste mit ihren über 430 Standorten in ganz Deutschland häufig ebenfalls wichtige Anlaufstellen.

 

Die Jugendmigrationsdienste unterstützen junge Menschen im Alter zwischen 12 und 27 Jahren mit individuellen Angeboten bei ihrem Integrationsweg in Deutschland. Der Garantiefonds Hochschulbereich ermöglicht jungen Flüchtlingen unter 30 Jahren mit einem Stipendium ein Hochschulstudium.

 

„12 Millionen Euro mehr zur Verbesserung von Integrationschancen junger Menschen mit Migrationshintergrund sind gut investiertes Geld“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete. 

 

  weiterlesen ...





 


TERMINE

 
 
 




© 2015 Ulrich Kelber, MdB   |   Impressum   |   Seite drucken

photo Ulrich Kelber
SPD
Clemens-August-Straße 64
Bonn , NRW , 53115 Germany
+49 (0)228 280 31 35
MdB,SPD