Menü
 

Bonn

Empfehlungen



Bonn aktuell

03.03.2015 BImA hat 2014 rund 2 Mio. Euro in die Sanierung der Bundeswohnungen in Pennenfeld investiert

„Laut der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) sind 2014 gut 2 Millionen Euro in die Sanierung der Bundeswohnungen in Pennenfeld geflossen“, berichten Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber, die Stadtverordnete Gieslint Grenz und der SPD-Fraktionsvorsitzende in der Bezirksvertretung Bad Godesberg Lutze Beine.

 

Für den Anbau der außenliegenden Aufzugsanlage an die Gebäude in der Röntgenstraße 17 und Zanderstraße 22 wurden 400.000 Euro investiert. Von den weiteren 1,63 Millionen Euro wurden in 17 Wohnungen Heizung, Elektroinstallation und Fußböden erneuert, Fenster und Sanitäranlagen ausgetauscht sowie Wände verputzt und gestrichen. Bei mehreren Gebäuden wurden die Dächer energetisch saniert. Ein Garagenhof ist auch wieder instand gesetzt worden, wobei die Garagendächer abgedichtet und Fallrohre und Regenrinnen erneut wurden. „Kleinere Maßnahmen wie die Erneuerung von Haustüren, der Blitzschutzanlage sowie die Sanierung der Treppenhaustürme sind im vergangenen Jahr ebenfalls umgesetzt worden“, wissen die drei SPD-Politiker.

  mehr...



23.02.2015 Bonner Abgeordnete: Schließungspläne für Notdienstpraxen zurücknehmen

Ab dem kommenden Jahr plant die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNo) den ärztlichen Notdienst auf einen zentralen Standort zu reduzieren. Über die damit verbundene Schließung zweier Notdienstpraxis-Standorte haben sich Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD) und die beiden Bonner SPD-Landtagsabgeordneten Renate Hendricks und Bernhard „Felix“ von Grünberg in einem Schreiben an die Kassenärztliche Vereinigung beschwert.

„Wir haben uns in der Vergangenheit stark dafür eingesetzt, dass das Notdienstpraxis-System professionalisiert wird, indem die Notfallbehandlung möglichst an Krankenhäusern stattfindet und nicht in einzelnen Praxen von Vertretungsärzten, die in der Regel keine Fachärzte für das Leiden des Notfallpatienten sind“, ruft von Grünberg in Erinnerung. „Solche Notdienstpraxen sind dringend notwendig, um auch in der Nacht und an Wochenenden die ärztliche Versorgung aufrecht zu erhalten und gleichzeitig wirklich fachärztliche Hilfe zu bekommen.“ Renate Hendricks ergänzt: „Wir sind stolz darauf, dass wir eine einigermaßen gute Notfallversorgung erreicht haben. Umso unverständlicher ist es, dass jetzt die Zahl der Praxen reduziert werden soll und damit lange Wegezeiten für Patientinnen und Patienten in Kauf genommen werden!“ 
 

  mehr...



20.02.2015 Bonner SPD: Weichen für linksrheinische S-Bahnverbindung stellen

Bonn wächst und wird laut der Prognose von IT.NRW bis 2030 deutlich an Bevölkerung und damit an Verkehr zunehmen. Schon heute stoßen die Schienenverbindungen auf beiden Seiten des Rheins an ihre Kapazitätsgrenzen. Auch die täglichen Staus rundum und in Bonn nerven. „Unsere Infrastruktur muss mit dem Wachstum mithalten. Darum brauchen wir eine linksrheinische S-Bahnverbindung zwischen Köln und Bonn“, sind Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber und der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion Werner Esser (beide SPD) überzeugt.

 

Der 2017 startende Bau der S-Bahnverbindung 13 wird Platz machen für mehr Personenverkehr. Der Güterverkehr wird dadurch nicht zusätzlich anwachsen, da die Strecke südlich von Bonn ja zweigleisig bleibt. „Für die linksrheinische Seite muss es eine gleichwertige S-Bahnverbindung geben, die im 20-Minuten-Takt zwischen Köln und Bonn-Mehlem verkehrt. Und wir brauchen innerhalb Bonns bessere Umsteigebeziehungen, die die einzelnen Linien miteinander verknüpfen“, fordert Esser.

  mehr...



19.02.2015 Gastfamilien für junge Amerikanerinnen und Amerikaner gesucht

Die Akademie für Internationale Bildung (AIB) sucht nette Gastfamilien für 25 junge Amerikanerinnen und Amerikaner, die im Rahmen des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms (PPP) vom 3. Juli bis 22. August 2015 an einem 7-wöchigen Sprachkurs der AIB teilnehmen. Darauf machen jetzt die Bonner Bundestagsabgeordneten Ulrich Kelber (SPD), Katja Dörner (Grüne) und Claudia Lücking-Michel (CDU) aufmerksam.

 

„Bonn ist weltoffen, herzlich und gastfreundlich“, sagen die drei Abgeordneten und ermutigen Bonner Familien dazu, einen jungen Amerikaner oder eine junge Amerikanerin bei sich aufzunehmen. Die amerikanischen Stipendiaten sind im Alter zwischen 18 und 19. Für die Unterbringung der Stipendiaten in einem Gästezimmer, Familienanschluss und Verpflegung erhalten die Gastfamilien eine Aufwandsentschädigung. Weitere Informationen erhalten interessierte Gastfamilien bei Frau Koch (Tel. 0228/338 83 923; Mobil 0177/350 37 91, Email koch(at)aib-studyabroad.org) oder auf der AIB Homepage unter www.aib-studyabroad.org

  mehr...



18.02.2015 Kelber: Faire Preisgestaltung bei Strom und Gas in Bonn muss bleiben

Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD) begrüßt die Preissenkung der Bonner Stadtwerke bei Strom um rund 4% ab dem 1. März. Damit würden die Stadtwerke die gesunkenen Beschaffungspreise an der Börse, Netzentgelte und Umlagen an ihre Kunden weitergeben. Kelber erinnert daran, dass die Stadtwerke sich vor Jahren aufgrund eines Vorschlags der SPD dazu verpflichtet hatten, steigende und sinkende Kosten jeweils 1:1 weiterzugeben und nicht etwa die eigene Rendite zu erhöhen: „Die Früchte dieser politischen Linie ernten jetzt die Bonnerinnen und Bonner. Ich erwarte auch für 2016 eher leicht sinkende Strompreise. Die Entwicklung bei den Gaspreisen ist noch nicht vorherzusehen.“

  mehr...





Bonn

Empfehlungen





© 2015 Ulrich Kelber, MdB   |   Impressum   |   Seite drucken

photo Ulrich Kelber
SPD
Clemens-August-Straße 64
Bonn , NRW , 53115 Germany
+49 (0)228 280 31 35
MdB,SPD