Menü
 

Bonn

Empfehlungen



Bonn aktuell

DB Netz AG hält an Kürzung bei Personenverkehr fest

Ulrich Kelber
christoph-papsch.com
07.11.2017

Die DB Netz AG verteidigt in einem Antwortschreiben die von ihr geplanten Kürzungen beim Angebot der „Ahrtalbahn“ RB30 während der Bauarbeiten auf der linksrheinischen Bahnstrecke. Die SPD-Bundestagsabgeordneten Andrea Nahles (Ahrweiler) und Ulrich Kelber (Bonn) hatten bei der Bahn gegen diese Kürzungen protestiert und stattdessen vorgeschlagen, in dieser Zeit weniger Güterverkehr auf die Strecke zu lassen.

 

„Die Argumentation der Bahn, man müsse die Einschränkungen auf Güter- und Personenverkehr aufteilen, ist hanebüchen. Die Güterzüge von Rotterdam nach Genua haben Alternativen zum Rheintal, die Pendler von Ahrweiler nach Bonn nicht“, sind Nahles und Kelber verärgert.

 

Die beiden Abgeordneten wollen bei dem Thema nicht lockerlassen. Sie sind jetzt auf Aufsichtsratsmitglieder des Konzerns Deutsche Bahn zugegangen. „Wir erwarten, dass diese unmögliche Geschäftspolitik der DB Netz auf der Aufsichtsratssitzung am Freitag ein Thema wird und es dann zu einer anderen Haltung kommt. Wir brauchen mehr Personenzüge auf dieser Strecke, nicht weniger. Das geht nicht, wenn die DB Netz AG vor allem mit Güterzügen Geld machen will“, erläutern Nahles und Kelber.

  mehr...



Kelber lädt ein zur „Bürgersprechwoche“ vom 13. bis 17. November

Ulrich Kelber
christoph-papsch.com
07.11.2017

Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD) lädt alle Bonnerinnen und Bonner vom 13. bis 17. November zu einer „Bürgersprechwoche“ mit fünf unterschiedlichen Terminen ein. Von Montag bis Freitag findet an jedem Tag eine Bürgersprechstunde statt (Clemens-August-Str. 64, Bonn). Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern eine Teilnahme zu ermöglichen, bietet Kelber Termine zu unterschiedlichen Uhrzeiten vormittags, nachmittags und abends an.

 

Für die Bürgersprechstunde ist eine telefonische Terminvereinbarung unter 0228/280 31 35 erforderlich oder per E-Mail an ulrich.kelber.wk@bundestag.de. Wer an diesen Tagen keine Zeit hat, kann sich entweder persönlich, telefonisch oder per Mail in Kelbers Bürgerbüro melden und auf diesen Wegen sein Anliegen übermitteln.

  mehr...



Kelber kritisiert Deutsche Bahn für einsprachige Ansagen am Bonner Hauptbahnhof

Ulrich Kelber
christoph-papsch.com
03.11.2017

Lautsprecheransagen am Bonner Hauptbahnhof werden ausschließlich auf Deutsch getätigt. Anlässlich der Weltklimakonferenz COP23, bei der tausende internationale Gäste erwartet werden, hatte Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber an die Deutsche Bahn appelliert, zweisprachige Ansagen einzuführen. Vergeblich, wie die Deutsche Bahn nun mitteilte: „Die DB ist nur bereit, englische Ansagen am Bonner Hauptbahnhof einzuführen, wenn Aufgabenträger diese Zusatzleistung bezahlen“, erklärte Kelber. Aufgabenträger sind beispielsweise der NVR, TransRegio, National Express Rail GmbH oder die DB Töchter DB Regio NRW und DB Fernverkehr.

 

„Was in den Fernzügen längst Standard ist, sollte doch auch in den Bahnhöfen realisierbar sein – zumindest in Bahnhöfen wie Bonn, der auch unabhängig von der Weltklimakonferenz stets stark von nicht-deutschsprachigen Gästen frequentiert wird“, sagte Kelber. „Die Stadtbahnlinie zwischen den Bahnhöfen Bonn und Siegburg/Bonn ist übrigens seit vielen Jahren im Innenstadtbereich zweisprachig unterwegs.“

  mehr...



​ Koalitionsverhandlungen: Kelber fordert Stopp für Pläne zum Aktienverkauf

christoph-papsch.com
30.10.2017

Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD) will den schlagartigen Verkauf der staatlichen Aktienpakete von Deutscher Telekom und Deutscher Post verhindern. Der Sozialdemokrat hält den Verkauf für finanzpolitisch, industriepolitisch sowie sicherheitspolitisch falsch und befürchtet außerdem vor allem die Gefahr eines Verlusts eines großen Teils der über 25.000 Arbeitsplätze von Telekom und Post in Bonn. Der Verkauf der Aktienpakete zugunsten des Ausbaus von Breitband-Internet wird im Rahmen der Berliner Koalitionsverhandlungen diskutiert. Kelber hat in einem offenen Brief seine beiden Bonner BundestagskollegInnen Katja Dörner (Grüne) und Alexander Graf Lamsdorff (FDP) aufgefordert, sich gegen den Verkauf der Aktienpakete auszusprechen. Lambsdorff und Dörner gehören der Sondierungsrunde zwischen den möglichen Koalitionspartnern an. 

  mehr...



Kelber kritisiert Sparkasse KölnBonn: Umstellung der Kontomodelle nicht verbraucherfreundlich

Ulrich Kelber
spdfraktion.de (Susie Knoll/Florian Jänicke)
27.10.2017

Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber hat die Sparkasse KölnBonn für die Art der Umstellung ihrer Kontomodelle kritisiert: „Es ist nicht in Ordnung, Kundenkonten und -leistungen einfach ohne Zustimmung der Kunden umzustellen, auch wenn die AGBs das hergeben. Faire Anbieter setzen darauf, dass sich ihre Kunden aktiv zwischen Angeboten entscheiden können“, sagte Kelber. Zudem würden in dem Schreiben zwar die Preise für die neuen Kontomodelle genannt, aber keine Gegenüberstellung mit den bisherigen Preisen und Leistungen vorgenommen. „Ein direkter Vergleich der Leistungen und Preise wird den Kunden dadurch erschwert, das ist nicht in Ordnung“, erläuterte Kelber. Er erwartet von der Sparkasse außerdem, dass sie in Zukunft am Schalter Kunden vorwarnt, wenn eine bisher als kostenlos gewohnte Leistung jetzt Gebühren auslösen würde.

  mehr...





Bonn

Empfehlungen





© 2017 Ulrich Kelber, MdB   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Seite drucken

photo Ulrich Kelber
SPD
Clemens-August-Straße 64
Bonn , NRW , 53115 Germany
+49 (0)228 280 31 35
MdB,SPD