Menü
 

Bonn

Empfehlungen



Bonn aktuell

Girls’Day 2017 bei Ulrich Kelber in Berlin

Ulrich Kelber20.01.2017
am 27. April 2017 findet der nächste bundesweite Girls‘ Day statt. Er bietet Mädchen die Möglichkeit, Einblicke in Berufe zu erhalten, in denen Frauen deutlich unterrepräsentiert sind bzw. in „frauenuntypische“ Berufe zu schnuppern und bei der Berufsorientierung zu unterstützen. Zum 12. Mal ermöglicht es Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD) wieder einer jungen Bonnerin den Girls`Day der SPD- Bundestagsfraktion zu besuchen und einen spannenden Einblick in die Arbeit eines Abgeordneten in Berlin hautnah zu erleben.   mehr...



Bonn-Berlin: Neue Zahlen untermauern Handlungsbedarf

Bundesstadt
Ulrich Kelber
17.01.2017

Zu den neuen Zahlen zur Verteilung ministerieller Arbeitsplätze zwischen Bonn und Berlin erklären die Bonner Bundestagsabgeordneten Katja Dörner (Grüne), Ulrich Kelber (SPD) und Claudia Lücking-Michel (CDU):

 

„Dass der Anteil ministerieller Arbeitsplätze in Bonn nun unter 35 Prozent gesunken ist, unterstreicht den Handlungsbedarf mit Blick auf die Einhaltung des Berlin-Bonn-Gesetzes. Allein das Bundesfinanzministerium hat innerhalb eines halben Jahres fast 50 Stellen nach Berlin verlagert. Zusätzliche neue Stellen wurden ausschließlich in Berlin angesiedelt. Dieser rechtswidrige Zustand muss beendet werden. Wir sehen hier  auch die Bundeskanzlerin gefragt, die ausweislich eines Gutachtens des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestags die Verantwortung hat, die Standortentscheidungen der Ressorts so aufeinander abzustimmen, dass das Berlin-Bonn-Gesetz eingehalten wird. Die Bundesregierung sollte die Ergebnisse des Statusberichts Berlin-Bonn zum Anlass nehmen, das Berlin-Bonn-Gesetz im Sinne des Positionspapiers unserer Region zukunftsfest zu machen, bspw. durch eine zusätzliche, im Gesetz vorgesehene vertragliche Vereinbarung, die den Verbleib ministerieller Arbeitsplätze in Bonn und die Unterstützung der für Bonn zukunftsweisenden Cluster verbindlich festschreibt.“

 

Antwort der Bundesregierung auf die schriftliche Frage von Katja Dörner, MdB.

  mehr...



Bund fördert Institutionen und Firmen in Bonn mit Millionen

Ulrich Kelber
spdfraktion.de (Susie Knoll / Florian Jänicke)
11.01.2017

Auch im Jahr 2016 wurden Institutionen und Firmen in Bonn mit hohen Fördersummen aus dem Bundeshaushalt unterstützt. „Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sagte Projektfördermittel von über 140 Mio. Euro zu, das Bundeswirtschaftsministerium allein im zweiten Halbjahr über 8 Mio. Euro“, freut sich Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber.

Das Bundesforschungsministerium förderte 145 Projekte in Bonn mit einer Gesamtsumme von 2,19 Mrd. Euro, wobei rund 2 Mrd. Euro allein auf die Förderung des Hochschulpakt 2020 entfallen, das Geld also nur von der in Bonn ansässigen Deutschen Forschungsgemeinschaft verwaltet wird, bis es an die Bundesländer für die Universitäten überwiesen wird.
Für die Bonner Institutionen, insbesondere die Universität aber auch die Deutsche Forschungsgemeinschaft, der Volkshochschulverband, der DAAD oder das Bundesinstitut für Berufsbildung sowie kleinere Vereine und Firmen wurden insgesamt über 140 Mio. Euro Fördergelder zugesagt. Schwerpunkte sind dabei die Gesundheitsforschung, die Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung sowie die Forschung im Bereich berufliche Bildung. Gegenüber dem Jahr 2015 stiegen die Fördermittel aus dem BMBF um knapp 40 Mio. Euro.

  mehr...



Bonner Mieten steigen weiter rasant

Foto: Frank Ossenbrink
05.01.2017

Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD) hat die im Bonner Stadtrat vertretenen Fraktionen über die aktuellen Daten zum Anstieg der Mieten in Bonn informiert und eine deutliche Kurskorrektur in der Kommunalpolitik gefordert, um mehr bezahlbare Wohnungen in Bonn zu schaffen. Nach den Zahlen des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz, dessen parlamentarischer Staatssekretär Kelber ist, stiegen die Mieten in Bonn zuletzt erneut um mehr als fünf Prozent im Jahr.

 

Kelber sagte den Fraktionen zu, auf Bundesebene weitere Maßnahmen gegen den Anstieg der Mieten auf den Weg zu bringen. „Aktuell verhandeln wir mit dem Koalitionspartner CDU/CSU darüber, Verdrängung von Mietern durch überzogene Modernisierungen einen Riegel vorzuschieben und die Einhaltung der Mietpreisbremse leichter einklagbar zu machen. Die große Koalition hat seit Ende 2013 die Fördermittel für Wohnen vervierfacht, das Wohngeld erhöht, die Mieter von den Maklerkosten entlastet und mit der Mietpreisbremse eine Regelung auch für Wiedervermietungen eingeführt“, erläutert Kelber.

  mehr...



Kelber begrüßt Unterstützung für Forderung nach Bonn-Vertrag

Bundesstadt
Ulrich Kelber
03.01.2017

Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD) freut sich über die Forderung des Bonner Oberbürgermeisters Sridharan und von Rhein-Sieg-Landrat Schuster (beide CDU), das Berlin-Bonn-Gesetz durch einen verbindlichen Vertrag zu ergänzen. Kelber und die SPD vertreten diese Position schon seit längerem, zuletzt hatten Vertreter der Bonner CDU im Juni 2016 Kelber für dessen Forderung nach einem Vertrag heftig kritisiert. Der Abgeordnete hofft jetzt auf einen Kursschwenk der gesamten CDU.

  mehr...





Bonn

Empfehlungen





© 2017 Ulrich Kelber, MdB   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Seite drucken

photo Ulrich Kelber
SPD
Clemens-August-Straße 64
Bonn , NRW , 53115 Germany
+49 (0)228 280 31 35
MdB,SPD