Webseite von Ulrich Kelber
 
Menü
 

TERMINE

 
 
 


Gästebuch von Ulrich Kelber, MdB


Hier freuen wir uns über Grüße. Da im Gästebuch Antworten nicht möglich sind, bitten wir Sie uns alle Fragen, Anmerkungen und Kommentare per E-Mail zuzusenden oder, wenn Sie möchten, dass öffentlich geantwortet wird, Ulrich Kelber auf der Website abgeordnetenwatch.de eine Frage zu stellen. Geben Sie bitte auch aus Gründen der Höflichkeit Ihren echten Namen und eine funktionierende eMail-Adresse an.

Wir behalten uns vor, Einträge in das Gästebuch, die diese Regeln nicht einhalten, in Zukunft wesentlich konsequenter als bisher zu löschen. Dies ist auch eine Frage der Gleichbehandlung aller Nutzerinnen und Nutzer.
ältere Einträge 

14 Juli 2014

Bernd Abraham schrieb ...

Hallo Uli!
Da ich auch jetzt In der SPD drin bin,wünsche ich dir alles Gute zu deinem
neuen Dienstgrad.Es war ein schöner Tag in Duisdorf (Gewerbeschau).
Gruß
Genosse Bernd


24 März 2014

Mathias Keiber schrieb ...

Lieber Herr Kelber,

mit großer Freude habe ich heute in der Frankfurter Rundschau den Artikel "Der gläserne Abgeordnete" gelesen. Ich gebe zu, ich kannte ihren Namen vorher nur beiläufig. Nun hoffe ich, dass ihr Beispiel weithin bekannt wird. Denn Sie sagen: "Mein Zeitbudget als Abgeordenter erlaubt mir keine Nebejobs."

Zwar bin ich natürlich kein Bundestagabgeordenter. Doch als Vollzeitbeschäftigter mit gut gefülltem Überstundenkonto fehlt auch mir die Zeit für Nebejobs. Darüber hinaus würde mir mein Arbeitgeber eine Nebentätigkeit wohl eher nicht erlauben. Auch deshalb bin ich nach wie vor sehr erstaunt, wie viele Nebenjobs das deutsche Volk seinen Vertretern erlaubt. Vermutlich wissen die Meisten gar nicht Bescheid.

Ich selbst hatte das Thema lange Zeit auch nicht auf dem Schirm. Doch als Hospitant eines Fernsehsenders recherchierte ich vor einigen Jahren die Nebenverdienste von Bundestagsabgeordneten. Mein Eindruck: Ich war geradezu schockiert. Damals wurde noch das "Drei-Stufen-System" praktiziert. So lukrativ der Nebenverdienst eines - sagen wir mal - Heinz Riesenhuber auch war, er musste pro Nebentätigkeit lediglich "über 7000 Euro angeben" - eine Farce. Anderes Beispiel: Bei der Anzahl der bezahlten Reden von Guido Westerwelle (damlas in der Opposition) war davon auszugehen, dass er eher selten an seinem eigentlichen Arbeitsplatz erschien. Immer getreu dem Motto: Opposition wird dann betrieben, wenn die Kameras an sind.

Ich selbst mache es mir als Parteiloser einfach, möchte lediglich Ideen und Konzepte unterstützen oder ablehnen. Ihre Auffassung als MdB aber hat meine volle Unterstützung.

Viele Grüße aus Mainz,
Mathias Keiber


14 Januar 2014

Abraham schrieb ...

Hallo Uli Kelber!
Ich wünsche ihnen zum Parlamentarischer Staatssekretär
alles gute.
Gruß
Herr Abraham


16 Dezember 2013

Kai Zielke schrieb ...

Herzlichen Glückwunsch zur neuen Aufgabe im Justizministerium aus Bonn-Holzlar! Wünsche viel Erfolg dazu!


24 September 2013

Wolfgang Schubert schrieb ...

Sehr geehrter Herr Kelber,
ich freue mich, dass Sie auch dieses Mal wieder das Direktmandat gewonnen haben. Dies ist ihr ganz persönlicher Verdienst.

Jetzt ist Ihre Aufgabe in Berlin der Mehrheit links von CDU/CSU die notwendige politische Macht im Bundestag zu verschaffen.


23 September 2013

Rainer Bohnet schrieb ...

Lieber Uli,

herzlichen Glückwunsch zum erneuten Direktmandat. Es war knapp, aber gewonnen ist gewonnen.

Gruß

Rainer Bohnet


23 September 2013

Hilla Lubig-Kraft schrieb ...

Sehr geehrter Herr Kelber,

ich bin richtig froh, dass Sie auch dieses Mal den Einzug als Abgeordneter in das Parlament geschafft haben. Herzlichen Glückwunsch.

Mir war es sehr wichtig, dass die Interessen Bonns weiterhin kompetent in Berlin vertreten werden. Dazu erlebe ich sie als sehr sachbezogen , engagiert und vor allem mit Bodenhaftung. Ich bin kein SPD Mitglied, aber habe kräftig für sie geworben, wenigstens die Stimme zu splitten. Ich hoffe sehr, dass die SPD nun nicht mit der CDU koaliert. Aus verschiedenen Gründen, aber vor allem verliert die SPD damit ihre Stimmenmehrheit im Bundesrat.

H. Lubig-Kraft


22 September 2013

Meyer schrieb ...

Lieber Herr Kelber,
zunächst: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Es war mir - neben der Tatsache, dass die FDP aus dem Deutschen Bundestag für beendet erklärt wurde - ein besonderes Vergnügen, dass Sie das Direktmandat für den DB gewonnen haben. Um ehrlich zu sein, bin ich überzeugter Grünen-Wähler und habe zum ersten Mal in meinem Leben, die Stimmen gesplittet. Zum einen durfte es nicht sein, dass die perfide Kampagne des Stimmenmissbrauchs von CDU/FDP zum Tragen kommt um zum anderen empfand ich es als notwendig, der SPD Fraktion, die Sie nicht auf die Liste setzte, ein deutliches Zeichen für die auch in Zukunft klugen Köpfe in diesem Lande zu geben.

Wenn irgend möglich - machen Sie weiter wie bisher. Ich habe Sie - auch im persönlichen Gespräch (damals um das Berufswahlrad) - als kompetenten, authentischen und fortschrittlich denkenden und handelnden Menschen erlebt. Bleiben Sie dabei, vertreten Sie - auch innerparteilich kontrovers - ihre richtigen Positionen und bleiben Sie dem treu, wofür ich Sie gerne gewählt habe.

Und nun ... :-) ... GENIESSEN SIE DEN SIEG (und morgen ran ans Werk)

Mit den besten Wünschen für uns alle!
Jan Meyer


22 September 2013

Stefan Hessse schrieb ...

Hallo Ulrich Kelber,

es sieht ja ganz danach aus, dass Sie wieder in den Bundestag einziehen. Ich hoffe, dass das amtliche Endergebinis das auch noch bestätigt!
Freundliche Grüße
Stefan Hesse


07 September 2013

Norbert Schnorrenberg schrieb ...

Hallo Uli Kelber,

guter Auftritt gestern Abend beim DGB !
Wünsche alles Gute und hoffe der Wahlkreis Bonn
bleibt auch nach dem 22.09. weiterhin in SPD-Hand !!!

Grüße
Norbert Schnorrenberg
ver.di Betriebsgruppe
im Bundesministerium des Innern


ältere Einträge

Mein Eintrag

:
:
:
Lösen Sie bitte die mathematische Aufgabe (Schutz vor SPAM Robotern).

TERMINE

 
 
 




© 2014 Ulrich Kelber, MdB   |   Impressum   |   Seite drucken

photo Ulrich Kelber
SPD
Clemens-August-Straße 64
Bonn , NRW , 53115 Germany
+49 (0)228 280 31 35
MdB,SPD