Webseite von Ulrich Kelber
 
Menü
Alle Aktualisierungen auf einen Blick
 

TERMINE

 
 
 


26.02.2015 SPD setzt Mietpreisbremse durch

Der Weg für die Mietpreisbremse ist nun endlich frei. Die Union hat ihren Widerstand Dienstag im Koalitionsausschuss aufgegeben. Das Gesetz wird in der kommenden Sitzungswoche im Deutschen Bundestag verabschiedet. 

„Hunderttausende von Mieterinnen und Mietern werden von den neuen Regelungen profitieren und insbesondere in Bonn und in Großstädten und Ballungszentren vor überzogenen Mieterhöhungen geschützt. Für die SPD-Bundestagsfraktion ist dies ein großer Erfolg, weil damit eines unserer Hauptprojekte aus dem Koalitionsvertrag umgesetzt wird," freut sich Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber.

 

„Auch das Bestellerprinzip im Maklerrecht kommt ohne Ausnahme“, erklärt Kelber weiter. „In Zukunft gilt: Wer den Makler bestellt, der bezahlt ihn auch. Das ist in den allermeisten Fällen der Vermieter. Ein klassisches Prinzip des täglichen Lebens gilt fortan als auch bei der Wohnungssuche.“

  weiterlesen ...


26.02.2015 KfW förderte 2014 Projekte in Bonn mit 164 Mio. Euro

Die nationale Förderbank von Bund und Ländern KfW hat im letzten Jahr über 1.400 Projekte in Bonn mit den verschiedenen Programmen zur energetischen Sanierung, altersgerechten Umbauten, zur Unternehmensgründung und Studienförderung unterstützt. Mit Förderzusagen in Höhe von insgesamt 164 Mio. Euro wurden weitere Investitionen in Bonn angeregt und der Umbau/Sanierung von rund 1.900 Wohneinheiten gefördert.

 

„Der mit Abstand größte Teil der Förderzusagen floss in den Bereich energieeffizient Sanieren“, erläutert Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber, „so dass es sich hier um echte Zukunftsinvestitionen handelt, die sich für die Wohnungsbesitzer genauso lohnen, wie für unsere Umwelt“. 

  weiterlesen ...


23.02.2015 Bonner Abgeordnete: Schließungspläne für Notdienstpraxen zurücknehmen

Ab dem kommenden Jahr plant die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein (KVNo) den ärztlichen Notdienst auf einen zentralen Standort zu reduzieren. Über die damit verbundene Schließung zweier Notdienstpraxis-Standorte haben sich Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD) und die beiden Bonner SPD-Landtagsabgeordneten Renate Hendricks und Bernhard „Felix“ von Grünberg in einem Schreiben an die Kassenärztliche Vereinigung beschwert.

„Wir haben uns in der Vergangenheit stark dafür eingesetzt, dass das Notdienstpraxis-System professionalisiert wird, indem die Notfallbehandlung möglichst an Krankenhäusern stattfindet und nicht in einzelnen Praxen von Vertretungsärzten, die in der Regel keine Fachärzte für das Leiden des Notfallpatienten sind“, ruft von Grünberg in Erinnerung. „Solche Notdienstpraxen sind dringend notwendig, um auch in der Nacht und an Wochenenden die ärztliche Versorgung aufrecht zu erhalten und gleichzeitig wirklich fachärztliche Hilfe zu bekommen.“ Renate Hendricks ergänzt: „Wir sind stolz darauf, dass wir eine einigermaßen gute Notfallversorgung erreicht haben. Umso unverständlicher ist es, dass jetzt die Zahl der Praxen reduziert werden soll und damit lange Wegezeiten für Patientinnen und Patienten in Kauf genommen werden!“ 
 

  weiterlesen ...





 


TERMINE

 
 
 




© 2015 Ulrich Kelber, MdB   |   Impressum   |   Seite drucken

photo Ulrich Kelber
SPD
Clemens-August-Straße 64
Bonn , NRW , 53115 Germany
+49 (0)228 280 31 35
MdB,SPD