Webseite von Ulrich Kelber


 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Bonnerinnen und Bonner,


mehr als 30 Jahre lang konnte ich in öffentlichen Mandaten unsere Heimatstadt politisch mitgestalten, über 18 Jahre lang durfte ich Sie als Bonns Stimme in Berlin vertreten, länger als jeder Bonner Abgeordneter vor mir. Eine solche Chance, eine solche Aufgabe erhalten nur wenige in ihrem Leben, dafür möchte ich mich noch einmal herzlich bedanken.


Etwas Besonders war auch das Vertrauen, das Sie mir in dieser langen Zeit entgegengebracht haben. Fünfmal bekam ich durch Sie bei Bundestagswahlen das Bonner Direktmandat, also die Mehrheit der sogenannten Erststimmen, der Personenstimme im deutschen Wahlrecht. Und das, obwohl bei allen diesen Wahlen meine Partei, die SPD, in Bonn immer nur zweitstärkste Partei wurde. 2017 gaben Sie mir den größten Vorsprung von Personen- auf Parteistimmen aller Wahlkreise in Deutschland!


Mit einer schriftlichen Bilanz möchte ich nun noch einmal darüber berichten, was ich mit Ihrem Vertrauen für Bonn in Berlin (und manchmal auch in Düsseldorf und Brüssel) erreichen konnte. Transparent, wie Sie es von mir gewohnt sind, erläutere ich, welche Schwerpunkte ich gesetzt und warum ich mich für diese Themen eingesetzt habe.
Einen Abschnitt widme ich dabei auch meiner Zeit als Kommunalpolitiker in Bonn zwischen 1987 und 2001.


Natürlich soll es nicht beim Blick auf die Arbeit für den Wahlkreis Bonn bleiben, denn ein Bundestagsabgeordneter trägt ja Verantwortung für das ganze Land. Also berichte ich auch über diese Aspekte meines Mandats.

Bleibt die Vorstellung der Zukunftsprojekte, die ich für Bonn angeschoben habe. Diese sollen Bonn auf die nächsten zwanzig oder dreißig Jahre absichern.


Meine Zeit als Ihr Abgeordneter, als Bonns Stimme hat nun ein Ende, mein Engagement für unsere Heimatstadt bleibt. Ich werde in Zukunft als Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit mit Sitz in Bonn tätig sein und hoffentlich mehr Zeit für meine Familie und - eines Tages - ehrenamtliche Tätigkeiten in Bonn finden.


Bonn, es war mir eine Ehre!


Ihr Ulrich Kelber

 

 


 

Auszug aus dem Protokoll des Deutschen Bundestags vom 29.11.2018, Sitzungsleitung durch Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann:


Da Sie – das verlangt die Gewaltenteilung –, bevor Sie Ihren Dienst in Bonn antreten, Ihr Mandat niederlegen müssen, möchte ich Ihnen dafür danken, dass Sie 18 Jahre lang Mitglied dieses Hauses gewesen sind.

(Beifall bei Abgeordneten der SPD, der CDU/ CSU, der LINKEN und des BÜNDNIS- SES 90/DIE GRÜNEN)

Sie waren immer ein streitbarer, ein kompetenter und auch – wenn man darauf schaut, wie die Bundesstadt Bonn blüht und prosperiert – ein erfolgreicher Abgeordneter.

(Heiterkeit bei Abgeordneten der SPD)

Dafür möchte ich im Namen des ganzen Hauses danken.

(Beifall bei der SPD, der CDU/CSU, der FDP, der LINKEN und dem BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)

 

 

 





© 2019 Ulrich Kelber   |   Impressum   |   Datenschutz