Menü
 

Bonn

Empfehlungen



Bonn aktuell

Kelber drängt erneut auf mehr Lärmschutz, Baumaßnahmen wohl ab 2019

18.10.2018

Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD) hat sich erneut an den Landesbetrieb Straßenbau NRW gewandt und auf einen Baubeginn für den Lärmschutz an den Bonner Autobahnen gedrängt. „Die ausführliche Antwort an mich macht klar, dass vom nächsten Jahr an Baumaßnahmen für Lärmschutz beginnen werden, manche Lärmsanierung wird allerdings später kommen, als zunächst erhofft“, berichtet der Sozialdemokrat.

 

Ursprünglich sollten auf der A565 zwischen Lengsdorf und Poppelsdorf unmittelbar im Anschluss an die derzeit stattfindende Sanierung der Fahrbahn Lärmschutzwände im Bereich zwischen Sebastianstraße und Abfahrt Poppelsdorf gebaut werden. Der Straßenbetrieb berichtete Kelber nun, dass die entsprechende Ausschreibung aufgehoben werden musste und neu beraten wird.

  mehr...



Kelber: Keine weiteren Verzögerungen beim S13-Ausbau

17.10.2018

Nach Informationen von Bonns Bundestagsabgeordneten Ulrich Kelber (SPD) werden die großen Sanierungen der ICE-Schnellfahrstrecken von Hannover bis Würzburg voraussichtlich doch nicht zu weiteren Verzögerungen beim Ausbau der S-Bahnstrecke zwischen Menden und Oberkassel führen. Viele Experten hatten befürchtet, dass die Deutsche Bahn die für den Ausbau notwendigen Sperrungen um Jahre nach hinten schieben könnte, um Ausweichmöglichkeiten während der Sanierung der ICE-Strecken zu haben.

 

„Die Deutsche Bahn hat mir aktuell auf Nachfrage versichert, dass bis 2021 die für den Ausbau der S-Bahn notwendigen Sperrpausen auf der rechtsrheinischen DB-Strecke unverändert stattfinden werden“, ist Kelber erleichtert, der ohnehin häufig die lange Bauzeit für die neue S-Bahn-Strecke kritisiert hatte.

 

  mehr...



Wohnungsnot bei Studenten – Studierendenwerk in Bonn benötigt über 91 Millionen Euro für Bau- und Sanierungsmaßnahmen von studen

Ulrich Kelber16.10.2018

Das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) hat in seinem kürzlich veröffentlichten Studentenwohnpreisindex starke Mietpreisanstiege für studentisches Wohnen in Nordrhein-Westfalen ermittelt. Die angespannte Wohnungsmarklage und steigende Wohnkosten stellen für die Studierenden eine immer größere Belastung dar.

 

„NRW und vor allem Bonn braucht deshalb eine Offensive für studentisches Wohnen und mehr bezahlbare Plätze in öffentlichen Studentenwohnheimen“, erklärt Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber. „Das Problem: Die Zuschüsse für die Studierendenwerke, die bezahlbaren Wohnraum für Studenten anbieten, werden von der schwarz-gelben Landesregierung im Landeshaushalt 2019 wie schon im letzten Jahr nicht erhöht.“

Die 12 Studierendenwerke in NRW warten aber nicht nur auf einer Erhöhung ihrer Grundfinanzierung, sondern auch auf konkrete Zusagen für Neubau- und Sanierungsmaßnahmen. Der Investitionsbedarf liegt nach Angabe der Studierendenwerke Nordrhein-Westfalen bei rund 570 Millionen Euro. Das Studierendenwerk Bonn benötigt aktuell 91.360.00 Euro für Neu-, Umbau- oder Sanierungsmaßnahmen. „Das ist der höchste Bedarf aller Studierendenwerke. Die angespannte Wohnungsmarktlage in Bonn droht sich damit weiter zu verschärfen: Die Studierendenwerke hatten bereits mehrfach davor gewarnt, dass durch fehlende Sanierungsmittel Wohnheimplätze vom Markt genommen werden könnten“, so Kelber weiter

 

  mehr...



A565/“Nordbrücke“: Kelber fordert von NRW-Verkehrsminister Wüst (CDU) besseren Lärmschutz

Ulrich Kelber03.09.2018

In einem Schreiben an den NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) fordert Ulrich Kelber (SPD) diesen auf, zeitnah geeignete Lärmschutzmaßnahmen an der Bonner „Nordbrücke“ umzusetzen. Kelber wollte sich an der Bonner "Nordbrücke" im Rahmen seiner „Roter Rucksack-Tour“ im Juli über den Planungsstand zum Neubau des Brückenbauwerks und des Tausendfüßlers informieren. Der Verkehrsminister Wüst hatte den Ortstermin jedoch u.a. mit der Begründung abgelehnt, dass sich die Örtlichkeit nicht für ein Informationsgespräch eigne, weil der von der „Nordbrücke“ ausgehende Verkehrslärm eine deutliche Beeinträchtigung für die Umgebung darstelle.

 

Die beiden Briefe finden Sie hier und hier.

  mehr...



Zug-Fernverkehr: Politiker enttäuscht von Antwort der Bahn

Bundesstadt
Ulrich Kelber
17.08.2018

Zur Antwort der Deutschen Bahn AG auf ein gemeinsames Schreiben, in dem Katja Dörner (Grüne), Alexander Graf Lambsdorff (FDP) und Ulrich Kelber (SPD) schnellere Zug-Verbindungen in die Bundeshauptstadt angeregt hatten, erklären die Bonner Bundestagsabgeordneten:

 

"Wir sind von der Antwort der Bahn enttäuscht. Zwar wird die Notwendigkeit einer guten Verbindung zwischen der Bundesstadt nach Berlin anerkannt, konkrete Zusagen bleiben allerdings aus. Die derzeit stark reduzierten Direktverbindungen begründet die Bahn mit den Bauarbeiten im Bonner Hauptbahnhof, die nach Angaben der Bahn im übernächsten Jahr, also 2020, abgeschlossen sein sollen. Doch selbst die Zusage, danach den Stand von 2016 wiederherzustellen, nämlich der Wiederaufnahme von 6 täglichen ICE-Direktverbindungen, steht unter einem Vorbehalt. Wir hätten uns da klarere Zusagen und ehrgeizigere Maßnahmen von Seiten der Bahn gewünscht. Wir behalten das Thema im Auge und werden uns weiter für eine bessere Anbindung Bonns im Zugverkehr einsetzen."

 

  mehr...





Bonn

Empfehlungen





© 2018 Ulrich Kelber, MdB   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Seite drucken

Ulrich Kelber
SPD
Clemens-August-Straße 64
Bonn , NRW , 53115 Germany
+49 (0)228 280 31 35
MdB,SPD