Webseite von Ulrich Kelber

 
Menü
 

Service

Empfehlungen



Kelber: Bonner Verkehrsprojekte auf die Spur bringen

Bonn, 18.06.2012

Ulrich Kelber

Wir in Bonn können jetzt dafür sorgen, dass der volle sechsspurige Ausbau des Bonner Autobahnrings Realität wird. Dazu müssen wir uns zunächst im Wettbewerb der nordrhein-westfälischen Regionen um Planungsmittel und Prioritäten durchsetzen. Und dann mit dem nordrhein-westfälischen Rückenwind endlich der Widerstand in Berlin brechen, damit alle Projekte in den vordringlichen Bedarf des nächsten Bundesverkehrswegeplans und in den folgenden Finanzierungsvereinbarungen landen, gibt Bonns Bundestagsabgeordneter Ulrich Kelber (SPD) die verkehrspolitische Marschrichtung der nächsten zwei Jahre vor. Mit diesem strammen Zeitplan ließen sich viele Bonner Verkehrsprojekte noch in diesem Jahrzehnt lösen und endlich modernen Lärmschutz an den Bonner Autobahnen erhalten.


Kelber begründet seinen erneuten Vorstoß mit der Antwort der Bundesregierung auf seine Parlamentarische Anfrage, in der er sich die Ergebnisse der Verkehrszählungen auf allen aktuell zum Ausbau anstehenden Autobahnabschnitten in Deutschland hat auflisten lassen. Bundesweit werden derzeit schon Strecken mit knapp über 40.000 Fahrzeugen auf sechs Spuren ausgebaut, vor allem im Süden und Osten, aber auch in NRW. Unsere Bonner Projekte kommen kaum voran, obwohl hier über 100.000 Fahrzeuge pro Tag fahren. Dies ist eine klare Benachteiligung unserer Region, auch bei regionalpolitisch völlig unstrittigen Projekten, erläutert Kelber.

Der SPD-Politiker ärgert sich besonders darüber, dass nach NRW und vor allem ins Rheinland zu wenig Infrastrukturmittel fließen. In NRW sind es lediglich 60 Euro pro Kopf, während für jeden Bayer 300 Euro fließen, rechnet Kelber vor und fordert, dass die Mittel nicht länger nach Himmelsrichtung, sondern nach der verkehrspolitischen Notwendigkeit vergeben werden. "Es geht dabei auch nicht nur um die Sicherung der Mobilität in unserer Region mit Einwohnerzuwachs. Die Anlieger der Autobahnen leiden unter Lärm, der nur verschwinden wird, wenn mit dem dreispurigen Ausbau endlich moderner Lärmschutz kommt", erinnert der Abgeordnete.

Kelber kündigt an, die regionalen Abgeordneten zu einer Planungskonferenz einzuladen, um ein gemeinsames Vorgehen zu verabreden und einen konkreten Zeitplan abzusprechen. "In Berlin und NRW regieren verschiedene Koalitionen. Daher kann ein Durchbruch bei den Bonner Verkehrsprojekten nur gelingen, wenn SPD, CDU, FDP und Grüne in der Region an einem Strang ziehen", mahnt Bonns Bundestagsabgeordneter.


Service

Empfehlungen





© 2018 Ulrich Kelber, MdB   |   Impressum   |   Datenschutz   |   Seite drucken

Ulrich Kelber
SPD
Clemens-August-Strae 64
Bonn , NRW , 53115 Germany
+49 (0)228 280 31 35
MdB,SPD